Das «Knackärschli» Flückiger und eine «erklarinettete» Leiche
  • Kultur
  • TV
Was wohl im Netz so abgeht? Flückiger (Stefan Gubser) und Ritschard (Delia Mayer) bei ihren Ermittlungen im KKL. (Bild: SRF/Hugofilm)

Twitter-Gewitter zum Luzerner «Tatort» Das «Knackärschli» Flückiger und eine «erklarinettete» Leiche

4 min Lesezeit 05.08.2018, 22:19 Uhr

Endlich ist der erste «Tatort» der Geschichte ohne einen einzigen Schnitt ausgestrahlt – und alle posaunen ihre Meinung dazu raus. Hier sind die besten Tweets zum vierzehnten Luzerner «Tatort» «Die Musik stirbt zuletzt».

Die neue «Tatort»-Saison ist eröffnet – und es ging gleich mit einem Experiment los: mit dem ersten in Echtzeit gedrehten Fall. Und Experimente polarisieren: Während die einen von einem heissen neuen Anwärter auf den schlechtesten «Tatort» aller Zeiten sprachen («Bild»), fanden ihn andere schlicht grandios («Spiegel»). Auch unsere Kritikerin war begeistert (zentralplus berichtete).

Ähnlich gespalten ist auch die Twitter-Community über den neusten Fall von Ritschard/Flückiger. Viel Lob gibt’s – kein Wunder – für Technik und Kamera (Filip Zumbrunn).

Etwa von einem prominenten ORF-Mann:

Und dieser User ist hin und weg:


Naja, fast alle fanden die Kamera toll:


Und da hat sich einer spät versöhnt mit den Luzerner Ermittlern:


Wir haben neue Delikte kennengelernt:


Gute Leistung, aber …


Kameratechnik hin oder her, die erste Leiche kam einfach zu spät, findet diese Userin:


Und sowieso:


Und wie eh und je urteilen die User recht gnadenlos, bei diesem Experiment sowieso:


Und fernab aller Kritik gibt es jene User, denen kein Detail entgeht:


Tss, Klugscheisser:


Und wie ging das genau mit dieser Dschungelszene, wenn nicht geschnitten wurde?

Aha .. SRF Kultur ist mit der Erklärung zur Stelle – da wurde tatsächlich ein Urwald aufgebaut (!):


Auch die eher unpassende Garderobe von Flückiger und Ritschard blieb nicht unbemerkt:


Und natürlich darf auch der «Knackarsch» nicht unerwähnt bleiben – in der Schweizer Fassung das «Knackärschli»:


Und zum Ende wird’s noch fast poetisch:


 

 

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.