News aus der Region
Das KKL verzichtet komplett auf Bargeldzahlungen
  • Aktuell
Wer im KKL zahlen will, sollte künftig seine Kreditkarte dabei haben. (Bild: Urs Wyss/KKL Luzern)

Hat das Auswirkungen auf das Trinkgeld? Das KKL verzichtet komplett auf Bargeldzahlungen

2 min Lesezeit 8 Kommentare 07.08.2020, 10:14 Uhr

Das gesamte KKL Luzern ist seit Anfang August bargeldlos. Die Umstellung erfolgt in sämtlichen Restaurationsbetrieben, im Ticketing und auch an der Konzertbar. Wer nur Münz dabei hat, kann trotzdem einen Kaffee trinken – vorerst.

Das KKL Luzern will seinen Gästen mit der kompletten Umstellung auf Kreditkarte, Twint und Co. zusätzliche Sicherheit bieten. «Es ist bekannt, dass Bargeld nicht sehr hygienisch ist. Erreger, welche über Oberflächen übertragen werden, können sich durch Bargeld verbreiten und Krankheiten auslösen», heisst es in einer Medienmitteilung vom Freitag. Elektronischen Terminals hingegen könnten regelmässig gereinigt werden, was bei Bargeld nicht möglich sei.

Weiter werde durch die Umstellung auf bargeldlose Zahlung verhindert, dass die Gäste grosse Bargeldbeträge mit sich führen. Die Abwicklung von bargeldlosen Transaktionen sei zudem für Gäste und Mitarbeitende einfacher und auch schneller.

Die Umstellung betrifft sämtliche Bereiche des KKL Luzern. Dazu gehören neben den Restaurationsbetrieben auch das Ticketing und die Konzertbar – die zurzeit aktuell, aufgrund der Corona-Massnahmen, nicht bewirtschaftet wird.

Kulanz bis Ende Jahr

Auch wenn das Credo «Bargeldlos first» ab sofort gilt, gibt das KKL seinen Kunden etwas Zeit, sich an die neue Regelung zu gewöhnen. «Wenn jemand ein Kaffee möchte und nur Münz dabei hat, wird er sicher nicht nach Hause geschickt», sagt KKL-Mediensprecherin Corinne Schneebeli. Diese Überganszeit gilt vorerst bis Ende Jahr.

Ob das bargeldlose Bezahlen Auswirkungen auf das Trinkgeld der Serviceangestellten hat, ist derweil offen. «Es gibt auch bei bargeldloser Zahlung Möglichkeiten, Trinkgeld zu geben», gibt KKL-Mediensprecherin Corinne Schneebeli zu bedenken.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

8 Kommentare
  1. paul, 08.08.2020, 11:04 Uhr

    totaler quark! arme service leute! einfach nur quark! unverständlich! hoffe das system bockt zwei drei mal

  2. Pedro, 08.08.2020, 10:16 Uhr

    Ich habe leider noch Karten für „Christmas in Lucerne“. Selbstverständlich werde ich bei diesem Anlass auf jegliche Konsumation verzichten. Dies wird mein letzer Besuch im KKL sein, sollte das KKL auf bargeldlose Zahlung bestehen.

  3. K.J. Fischer, 07.08.2020, 22:10 Uhr

    Ein weiterer Schritt zur totalen Ueberwachung!
    Ich werde somit im und für das KKL keinen Rappen mehr ausgeben.

  4. B Suter, 07.08.2020, 16:30 Uhr

    Wurde auch mal Zeit. Hoffentlich macht das Beispiel Schule.

    1. Andreas Peter, 07.08.2020, 17:57 Uhr

      @B.Suter: Warum? Was haben Sie/wir davon, wenn man uns die älteste und unkomplizierteste Zahlungsmöglichkeit nimmt?
      Wie können Sie so einen Satz in den Raum stellen ohne Begründung?

  5. Netzer, 07.08.2020, 12:56 Uhr

    Kein Bargeld mehr = kein KKL Besuch mehr

  6. Andreas Peter, 07.08.2020, 10:52 Uhr

    Dann gehe ich dort nicht mehr hin. Ich habe keine Kreditkarte und will auch keine.
    Es gibt übrigens keinen Nachweis, dass Bargeld Corona überträgt.
    Wehret den Anfängen! Bargeld ist Freiheit.

    1. Grebel, 07.08.2020, 13:15 Uhr

      Subventionen beziehen und die mitzahlenden Bürger gängeln, das nennt man heute Kundenfreundlich.

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.