Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Das Blue-Balls-Luzern aus Sicht einer «Vogue»-Fotografin
  • Kultur
Wendy Bevan gefiel mit glitzerndem Outfit. Rechts eines ihrer ausgestellten Fotos. (Bild: hae)

Wendy Bevan zeigt Fotos ihres ersten Luzern-Besuchs Das Blue-Balls-Luzern aus Sicht einer «Vogue»-Fotografin

2 min Lesezeit 24.07.2019, 17:26 Uhr

Die britische Fotografin Wendy Bevan ist in der Modeszene zu Hause, fotografierte Blue-Balls-Face RuthAnne und ist selber ein kleiner Musikstar: Sie singt und spielt Violine. Für zentralplus zeigt sie Fotos ihres Luzern-Besuches.

Wie jedes Jahr lädt das Blue-Balls-Team einen ausländischen Fotografen oder eine Fotografin zur Eröffnungsnacht nach Luzern. Dies, nachdem die Künstler im Vorfeld ein Shooting mit den Nachwuchsstars gemacht haben.

Diesmal war es die britische Fotografin Wendy Bevan, die eine exklusive Auswahl ihrer Werke auf der KKL-Terrasse präsentiert. Die Werke können überdies gekauft werden. 

Unterstütze Zentralplus

Das Spezielle an der feingliedrigen Frau, die in London und Los Angeles lebt: Sie ist selber Musikerin. «Ich singe und spiele Geige. Derzeit bin ich grad an Aufnahmen mit Nick Rhodes, Keyboarder von Duran Duran», erklärte sie zentralplus beim Apéro. 

Auffällig glitzerndes Outfit 

Kein Wunder, tanzte sie leichtfüssig wie eine Elfe zwischen den geladenen Gästen, die sie bewunderten und sie oft fotografierten. Dazu verhalf auch ihr auffällig glitzerndes Outfit: goldenes Paillettenkleid, bunte Paillettentasche und farbige Schminke im Stile nordamerikanischer Indianer.

Und so schillernd wie ihr Auftritt im KKL, sind auch ihre Fotos: ätherisch und theatralisch, oft mit einem Weichzeichner und in Unschärfe leicht verfremdet. So werden ihre Fotos von Stars wie Debbie Harry (Sängerin der Band Blondie) oder Schauspielerin Tilda Swinton geschätzt, die sie mittlerweile zum Freundeskreis zählen.

«Die Jungs von Air waren schon ziemlich abgespaced.»

Wendy Bevan, britische Blue-Balls-Fotografin

«Mein schönstes und interessantestes Shooting durfte ich mit den französischen Elektropoppern von Air machen. Und zwar für ihr Apollo-Album ‘Le voyage dans la lune‘.» Diese Mondreise hat diesen Sonntag sogar sein 50-Jahr-Jubiläum – «wie beflügelnd für mich. Die Jungs waren schon ziemlich abgespaced.» Air waren mit ihrem Space-Pop übrigens auch schon am Blue Balls Festival: vor drei Jahren.

«Luzern ist der schönste Ort, an dem ich je war – hier sieht alles aus wie auf Gemälden.»

RuthAnne, Blue-Balls-Face

Bei ihrem ersten Luzern-Besuch posierte Wendy Bevanmit der irischen Sängerin RuthAnne zusammen. Diese gestand: «Luzern ist der schönste Ort, an dem ich je war – hier sieht alles aus wie auf Gemälden.»

Wie ein Gemälde: Die Fotografin und der Luzerner Löwe. (Bild: Wendy Bevan)

Da stimmte auch Wendy Bevan zu: «Ich bin auch das erste Mal hier. Und wie verzaubert: Ich war auf dem See Pedalofahren, sass im schicken Alpineum-Café und ass auf der Gütsch-Terrasse – und dann abends dieser grandiose Konzertrummel. Toll, darf ich das erleben.»

Als Polaroidkünstlerin gestartet

Die Fotografin, die seit 2005 für grosse Modemagazine wie «Vogue» oder «Harper‘s Bazaar» unterwegs ist und als Polaroidkünstlerin startete, war gerne bereit, zentralplus einige ihrer Fotos aus Luzern zu überlassen.

Die touristische Sicht ist immer eine andere, eine wunderbar exotische. Hier geht’s zu Wendy Bevans Bildergalerie:

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare