News aus der Region
Darian Males wechselt zu Inter Mailand
  • Aktuell
Offensivspieler Darian Males ist zurzeit das vielversprechendste Talent des FC Luzern. (Bild: Martin Meienberger/freshfocus)

Junges Talent verlässt den FC Luzern Darian Males wechselt zu Inter Mailand

1 min Lesezeit 16.09.2020, 12:19 Uhr

Der 19-jährige Luzerner wechselt nach Italien. Das FCL-Eigengewächs will seine noch junge Karriere fortsetzten.


Der bis zum 30. Juni 2022 laufende Vertrag zwischen Darian Males und dem FC Luzern wurde per sofort aufgelöst, wie der FC Luzern mitteilt. Malesdebütierte am 26. September 2019 für den FC Luzern in der Raiffeisen Super League und absolvierte insgesamt 21 Partien für Blauweiss. Dabei schoss er zwei Tore und erzielte vier Assists.

«Darian Males hat sich nun dazu entschieden, nach seiner ersten Saison in der Raiffeisen Super League den nächsten Schritt in seiner Karriere zu machen, und wechselt mit einem Mehrjahresvertrag in die italienische
Metropole», heisst es in der Mitteilung.


Über die Vertragsmodalitäten wurde zwischen den beiden Klubs Stillschweigen vereinbart.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF