Dani Fanger beendet Karriere im Kleinfeld
  • News
Dani Fanger kurz vor der Stadioneröffnung im neuen Kleinfeld. (Bild: Archivbild ens)

Langjähriger Captain des SC Kriens Dani Fanger beendet Karriere im Kleinfeld

2 min Lesezeit 29.03.2021, 10:23 Uhr

Nach über 200 Spielen im Dress des SC Kriens hängt Dani Fanger die Fussballschuhe an den Nagel. Der 32-Jährige und sein Stammverein haben den Ende 2020 ausgelaufenen Vertrag nicht verlängert.

Nach 237 Partien im Dress des SC Kriens beendet Dani Fanger seine Karriere. Der 32-Jährige wird nach seiner im Mai 2019 erlittenen Knieverletzung nicht mehr auf den Platz zurückkehren. Der SC Kriens wie auch sein langjähriger Captain hätten die Option für eine weitere Verlängerung des per Ende Dezember 2020 ausgelaufenen Vertrages nun nicht gezogen, teilt der Verein mit. Oberstes Ziel bleibe weiterhin seine vollständige Genesung.

Damit verliert der SC Kriens eines seiner Aushängeschilder. Vor 27 Jahren kickte Fanger als Junior zum ersten Mal im Trikot des SCK. Er durchlief im Kleinfeld alle Juniorenmannschaften und debütierte im Sommer 2007 in der Challenge League gegen Servette Genf in der 1. Mannschaft. Während seinem ersten Karriereabschnitt im Kleinfeld stieg er mit dem SC Kriens 2009 in die Challenge League auf und stiess mit dem Verein 2010 bis in den Cup-Halbfinal vor. Im Sommer 2010 wechselte Fanger dann zum FC Luzern.

Rekordspieler des SC Kriens

Nach Engagements beim FC Luzern, dem FC Aarau und dem FC Sursee kehrte der Verteidiger 2014 zurück zu seinem Jugendverein und führte den SC Kriens in den vergangenen Jahren als Captain von der 1. Liga zurück in die Challenge League. Mit insgesamt 237 Einsätzen im Dress des SC Kriens gehört er zu den Rekordspielern des Vereins.

«Dani ist eine grosse Persönlichkeit. Wir sind ihm sehr dankbar für seine Treue zum Verein und seine stets leidenschaftlichen und oft erfolgreichen Einsätze in unserem grünweissen Dress», wird SCK-Präsident Werner Baumgartner in einer Mitteilung zitiert.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF