Leserbrief zum neuen Hochhausreglement von Zug Damit Hochhäuser nicht länger wie Pilze aus dem Boden schiessen

1 min Lesezeit 22.10.2017, 17:31 Uhr

Am 26. November stimmen die Stadtzuger über das neue Hochhausreglement ab, welches über 80 Meter hohe Häuser nur noch in einer Kernzone links und rechts der Baarerstrasse möglich macht. Der frühere FDP-Gemeinderat Etienne Schumpf findet den Entwurf «massvoll» und befürwortenswert.

Das neue Hochhausreglement begrenzt die Höhe von neuen Hochhäusern und definiert Zonen, wo Hochhäuser gebaut werden dürfen. Durch das Reglement werden massvolle Rahmenbedinungen für ein kontrolliertes Wachstum der Stadt Zug geschaffen. Es eint unsere Vision nach einer lebenswerten und liebenswerten Stadt und verhindert, dass Hochhäuser wie Pilze aus dem Boden schiessen. Ein Ja zu diesem Reglement ist ein Ja für ein kontrolliertes und überlegtes Wachstum der Stadt Zug.

Etienne Schumpf, Zug

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.