15.08.2020, 18:37 Uhr Damenbinden für alle Frauen in Indien

1 min Lesezeit 15.08.2020, 18:37 Uhr

Der indische Premierminister Narendra Modi hat ein Hilfsprogramm angekündigt, dank dem Frauen nicht mehr auf unhygienische Alternativen wie Zeitungspapier angewiesen sein sollen. Stattdessen soll es Damenbinden auch für die ärmsten Frauen geben. Die Regierung stelle 50 Millionen Damenbinden zum Preis von je einer Rupie bereit, also umgerechnet einem Rappen. Sie sollen in 600 Geschäften im ganzen Land verteilt werden. Modi bricht damit ein Tabu. Frauen gelten in Indien während ihrer Periode als unrein und dürfen zum Beispiel keine Tempel betreten oder bestimmtes Essen berühren. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF