04.02.2021, 23:02 Uhr Dänemark baut künstliche Energie-Insel

1 min Lesezeit 04.02.2021, 23:02 Uhr

Dänemark lanciert ein Milliardenprojekt für die Speicherung von erneuerbarem Strom und will dafür eine künstliche Energie-Insel im Meer bauen. Das Land investiert umgerechnet rund 30 Milliarden Franken. Es handle sich um das grösste Bauprojekt der dänischen Geschichte, sagte der Klima-Minister. Die Energie-Insel soll als Offshore-Kraftwerk dienen, auf dem der Strom aus hunderten umliegenden Windturbinen zusammenfliesst und verteilt wird. In einem ersten Schritt ist eine Kapazität von drei Gigawatt vorgesehen, womit nach Regierungsangaben etwa drei Millionen Haushalte in Europa versorgt werden könnten. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.