05.01.2020, 15:35 Uhr D: Abriss umstrittener Säule verhindert

1 min Lesezeit 05.01.2020, 15:35 Uhr

Aktivisten haben versucht, die umstrittene Stahlsäule des Künstlerkollektivs Zentrum für politische Schönheit (ZPS) in Berlin abzubauen. Die Gruppe aus rund 20 Menschen begann am Sonntagmittag, die gegenüber dem Reichstagsgebäude aufgestellte Säule zu demontieren. Die Polizei brach die Aktion ab. Das für umstrittene Aktionen bekannte ZPS-Kollektiv hatte die Säule Anfang Dezember auf dem Grund der früheren Krolloper nahe dem Reichstag aufgestellt. Die Aktion war von Beginn an umstritten, weil das Kollektiv behauptet hatte, die Stahlsäule enthalte Asche von Opfern der Massenmorde der Nazis. Das Verwenden von Asche jüdischer Opfer wäre ein Verstoss gegen jüdisches Gesetz. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF