09.12.2020, 21:52 Uhr Cyber-Attacke auf Arzneimittelbehörde

1 min Lesezeit 09.12.2020, 21:52 Uhr

Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA ist Ziel eines Cyber-Angriffs geworden. Dabei haben Hacker offenbar auf Daten zum Corona-Impfstoff der Pharmafirmen Biontech und Pfizer zugegriffen. Betroffen seien «einige Dokumente», die im Zusammenhang mit dem Zulassungsgesuch stehen, wie Biontech mitteilte. Es gebe keine Hinweise darauf, dass Patientendaten betroffen seien. Der Vorfall wird nach Angaben der EMA keine Auswirkung auf die Prüfung für den Impfstoff haben. Die Behörde hatte den Hackerangriff zuvor bestätigt, ohne aber Details zu nennen. Die EMA ist für die Beurteilung und Überwachung von Arzneimitteln zuständig. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.