15.03.2021, 12:39 Uhr Covid-Kreditbetrüger verhaftet

1 min Lesezeit 1 Kommentar 15.03.2021, 12:39 Uhr

Im Kanton Tessin hat die Polizei einen Mann verhaftet, der vom Bund einen Covid-19-Kredit ertrogen haben soll. Laut der Polizei geht es um über eine halbe Million Franken. Der Mann habe mehrmals Urkundenfälschung begangen, um an Covid-Kredite zu kommen. Beim ersten Versuch sei es ihm gelungen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Keller, 15.03.2021, 14:07 Uhr

    Warum wird nicht die Nationalität des Schwindlers genannt? Wenn steht, ein «Mann» ist es immer ein Ausländer.

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.