23.02.2021, 18:04 Uhr Coronakrise: Folgen für Kartoffelbauern

1 min Lesezeit 23.02.2021, 18:04 Uhr

Die monatelangen Einschränkungen für Restaurants haben auch Auswirkungen auf die Schweizer Kartoffelbauern. Sie werden dieses Jahr weniger sogenannte Verarbeitungs-Kartoffeln, oder Pommes-Frites-Kartoffeln, verkaufen können. Es gehe dabei um bis zu 20’000 Tonnen weniger, die die Bauern anpflanzen und absetzen könnten, erklärt Christian Bucher von der Branchen-Organisation Swisspatat gegenüber Radio SRF. Denn Pommes-Frites werden hierzulande vor allem auswärts gegessen, in Restaurants oder Take-aways. Da dies in den letzten Monaten weniger oft möglich war, seien die Lager der Produzenten bereits mit der letztjährigen Ernte gefüllt, sagt der Branchenverband. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF