09.03.2021, 18:08 Uhr Corona verschlimmert Lage von Migranten

1 min Lesezeit 09.03.2021, 18:08 Uhr

Die Corona-Pandemie verschlimmert die Lage von Migrantinnen und Migranten weltweit. Das schreibt die Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften IFRC in einem Bericht. Wegen geschlossener Läden und Restaurants hätten viele Menschen ihre Arbeit verloren. Zudem würden sie von Tests und Impfungen oft ausgeschlossen, auch wenn ihnen diese per Gesetz eigentlich zustünden. In manchen Ländern wird Migrantinnen und Migranten der Zugang zu Tests und Impfungen verwehrt, weil sie sich nicht ausweisen können. Diese Menschen unabhängig von ihrem Status impfen zu lassen, sei aber auch im Interesse der Länder, so die IFRC. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.