25.01.2021, 02:43 Uhr Corona verschärft soziale Ungleichheit

1 min Lesezeit 25.01.2021, 02:43 Uhr

Die Corona-Pandemie verschärft weltweit die soziale Ungerechtigkeit – das zeigt eine Untersuchung der Hilfsorganisation Oxfam. Die 1000 reichsten Menschen hätten ihre Verluste in der Krise in nur neun Monaten wettmachen können, schreibt Oxfam. Dagegen könnte es bei den Ärmsten mehr als ein Jahrzehnt dauern, bis sie sich von den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie erholt haben. Eine Verschärfung der wirtschaftlichen Ungleichheit drohe in fast allen Ländern gleichzeitig – zum ersten Mal seit mehr als einem Jahrhundert. Frauen seien davon am stärksten betroffen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.