News aus der Region

24.07.2020, 02:16 Uhr „Corona-Sturm hat Südafrika erreicht“

1 min Lesezeit 24.07.2020, 02:16 Uhr

Angesichts steigender Corona-Infektionszahlen schliesst Südafrikas seine Anfang Juli teilweise wieder geöffneten Schulen für die kommenden vier Wochen. Damit solle eine Ansteckungsgefahr für Schüler und Lehrer vermieden werden, erklärte Präsident Cyril Ramaphosa in einer Ansprache an die Nation. Alle öffentlichen Schulen werden vom 27. Juli bis zum 24. August schliessen. Das Schulspeiseprogramm werde aber fortgesetzt. „Der Corona-Sturm ist in der Tat in Südafrika eingetroffen“, sagte er. Ramaphosa kündigte eine Ausweitung der milliardenschweren Corona-Hilfen und die Bekämpfung von Korruption und Diebstahl von Hilfsgütern an. „Mehr als je zuvor“ bedrohe „Korruption Leben“.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF