29.12.2020, 06:28 Uhr Corona: Nato verstärkt Biowaffenabwehr

1 min Lesezeit 29.12.2020, 06:28 Uhr

Angesichts der weitreichenden Folgen der Corona-Pandemie verstärkt das Verteidigungsbündnis Nato die An-strengungen im Bereich der Biowaffen-abwehr. Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg sagte in einem Interview mit der Nachrichtenagentur DPA, dass das Corona-Virus keines sei, dass im Labor erschaffen worden sei. Es zeige aber die Gefahren, die es mit dem Einsatz von biologischen Kampfstoffen gebe. Die Nato müsse deshalb die Gefahren-abwehr stärken. Man sei beispielsweise dabei, den Austausch von Geheim-diensterkenntnissen zu verbessern. So sollen mögliche Angriffe mit Biowaffen verhindert werden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.