04.02.2021, 08:24 Uhr Corona-Krise beeinflusst Roche-Geschäft

1 min Lesezeit 04.02.2021, 08:24 Uhr

Der Pharmakonzern Roche hat 2020 in seiner Diagnostiksparte vom florierenden Geschäft mit Covid-19-Tests profitiert. Weil jedoch wegen der Pandemie weniger Menschen zum Arzt gingen, bremsten die Geschäfte in der Pharmasparte. Zudem belastete der starke Schweizer Franken. Konzernweit gingen so die Umsätze um 5 Prozent auf rund 58,3 Milliarden Franken zurück, wie das Unternehmen mitteilte. Währungsbereinigt kam noch ein Plus von einem Prozent heraus. Der Gewinn legte um 7 Prozent auf 15,1 Milliarden zu. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.