21.11.2020, 03:25 Uhr Corona in ITA: Licht und Schatten

1 min Lesezeit 21.11.2020, 03:25 Uhr

In Italien signalisieren jüngste Corona-Daten Fortschritte im Kampf gegen die Pandemie, doch die Zahl der Neuinfizierten bleibt hoch. Der sogenannte R-Wert für die Geschwindigkeit der Virus-Weitergabe in der Bevölkerung sank auf rund 1,2, so Experten der Regierung in Rom. In der Vorwoche hatte die Zahl im Schnitt bei 1,4, davor bei 1,7 gelegen. Doch der Chef des nationalen Gesundheitsinstituts ISS warnt: „Wir sollten noch keine Siegeslieder anstimmen. Denn die R-Zahl liegt über 1. Das bedeutet, dass die Fälle weiter zunehmen, wenn auch langsamer“. Behörden registrierten am Freitag mehr als 37’000 Neuinfektionen innert 24 Stunden, fast 700 Menschen starben.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.