19.11.2020, 06:37 Uhr Corona-Impfstoff: Lonza investiert

1 min Lesezeit 19.11.2020, 06:37 Uhr

Das prominenteste Projekt des Pharmazulieferers Lonza ist die Zusammenarbeit mit der US-Firma Moderna. Lonza wird den Wirkstoff für die begehrte Corona-Impfung herstellen, sobald sie auf den Markt kommt. Hierfür wird Lonza rund 80 bis 90 Millionen Franken in die Produktionsanlagen investieren. Das sagte Verwaltungsratspräsident Albert Baehny der „Handelszeitung“. Ende Juli hatte Baehny noch einen Betrag von 70 Millionen Franken genannt. Die Produktionskapazität in Portsmouth, USA, und in Visp betrage 400 Millionen Impfdosen pro Jahr. Bis Ende 2020 dürften maximal 50 Millionen Dosen zur Verfügung stehen, sagte Baehny.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF