Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

14.01.2020, 21:15 Uhr COL: UNO besorgt über politische Gewalt

1 min Lesezeit 14.01.2020, 21:15 Uhr

Angesichts der Tötungen von politischen Aktivisten in Kolumbien zeigt sich die UNO besorgt. Allein 2019 seien mindestens 107 Menschen umgebracht worden, die sich für soziale Gerechtigkeit und Umweltschutz eingesetzt hätten, sagte die Sprecherin des UNO-Menschenrechtskommissars, Maria Hurtado. Weitere 13 Fälle würden noch untersucht. Im Jahr davor seien es 115 bestätigte Tötungen gewesen. Laut UNO ereigneten sich die meisten Morde in armen Gebieten. Oft handle es sich bei den Opfern um Frauen. Die UNO hat Kolumbiens Präsidenten Ivan Duque aufgerufen, eine Umgebung zu schaffen, in der sich Menschen gefahrlos für soziale Anliegen einsetzen können.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare