30.08.2019, 22:32 Uhr COL: Kämpfer von Farc-Gruppe getötet

1 min Lesezeit 30.08.2019, 22:32 Uhr

Im Süden Kolumbiens haben Sicherheitskräfte bei einer Razzia neun Kämpfer einer Farc-Splittergruppe getötet. Kolumbiens Präsident Iván Duque sprach von einer «klaren Warnung» an die ehemaligen Anführer der Guerilla-Organisation Farc. Der ehemalige Farc-Anführer Iván Márquez hatte am Donnerstag in einer Videobotschaft angekündigt, die bewaffneten Kämpfe wiederaufzunehmen. Die Farc hatte über ein halbes Jahrhundert gegen die Regierung in Bogota gekämpft. Hunderttausende Menschen wurden in dem bewaffneten Konflikt getötet. 2016 beendete ein Friedensabkommen den Krieg und die Farc wandelte sich in eine politische Partei um. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.