18.08.2020, 17:36 Uhr CO2-Reduktion soll im Inland geschehen

1 min Lesezeit 18.08.2020, 17:36 Uhr

Das CO2-Gesetz sei auf gutem Weg, zieht die Umweltkommission des Ständerats Fazit, nachdem sie die Vorlage zum zweiten Mal beraten hat. In einigen Punkten ist die Kommission dem Vorschlag des Nationalrats gefolgt. Bei den noch übrig gebliebenen Differenzen sei sie überzeugt, dass man sich zügig einigen könne, schreibt die Kommission in einer Mitteilung. Die Umweltkommission des Ständerats folgt dem Nationalrat, dass mindestens drei Viertel der Massnahmen zur Reduktion des CO2-Ausstosses im Inland erfolgen sollen. Einig ist man sich zudem, dass auch Passagiere von Privat- und Geschäftsflügen eine Flugticket-Abgabe zahlen sollen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.