CO2-Messgeräte: In Luzerner Schulen herrscht schlechte Luft
  • News
In zahlreichen Luzerner Schulzimmern ist die Luftqualität ungenügend. (Bild: Unsplash Neonbrand)

Nicht alle Klassen lüften gut CO2-Messgeräte: In Luzerner Schulen herrscht schlechte Luft

2 min Lesezeit 02.09.2021, 08:04 Uhr

Seit dem Schulstart wird in 216 Schulzimmern im Kanton Luzern die CO2-Konzentration und damit die Luftqualität gemessen. Eine erste Auswertung der Messungen zeigt: In zahlreichen Schulzimmern ist die Luftqualität ungenügend.

Gleichzeitig zum Schulstart Mitte August wurde in der Schweiz häufig die Frage gestellt: Wie kann verhindert werden, dass sich Schulzimmer zu Virenschleudern entwickeln? Nebst den altbekannten Mitteln wie Abstand halten oder einer partiellen Maskenpflicht wird an Schulen auch das regelmässige Lüften als wichtige Massnahme gegen die Ausbreitung des Corona-Virus betont. Eine gute Luftqualität in den Schulzimmern soll demnach Ansteckungen verhindern.

Doch wie kann die Luftqualität in Schulzimmern überhaupt überprüft werden? Mit CO2-Messgeräten. Diese zeigen an, ob die Luft im Schulzimmer frisch oder abgestanden ist und dementsprechend wieder gelüftet werden sollte. Zum Schulstart wurden 216 Schulzimmer im Kanton Luzern mit solchen Messgeräten ausgestattet. Eine erste Auswertung zeigt nun: In vielen Klassenzimmern herrscht dicke Luft.

Zwar ist die Luftqualität in über der Hälfte der Schulzimmer gut, wie die «Luzerner Zeitung» berichtet. Doch in 29 Prozent der getesteten Schulzimmer zeigten die Messungen nur eine mittlere, und in 14 Prozent sogar eine schlechte Luftqualität an. Besonders abgestanden ist die Luft jeweils gegen Ende des Unterrichts am Morgen zwischen 10 und 12 Uhr sowie am Nachmittag zwischen 14 und 15 Uhr.

Lehrerinnen fordern flächendeckenden Einsatz

Das regelmässige Lüften funktioniert offenbar noch nicht in allen Klassenzimmern gleich gut. Der Dachverband Lehrerinnen und Lehrer Schweiz fordert darum Messgeräte in allen Schulzimmern. Auch Alex Messerli, Präsident des Luzerner Lehrerinnen- und Lehrerverbands, wünscht sich einen flächendeckenden Einsatz der Messgeräte.

Auch, aber nicht nur zur Vorbeugung von Ansteckungen im Klassenzimmer, wie er gegenüber der «Luzerner Zeitung sagt: «Wir begrüssen jede Massnahme, die hilft, die Gesundheit zu schützen und das Lernen unterstützt. Eine gute Hirnleistung setzt gute Luft, das heisst viel Sauerstoff voraus», so Messerli.

Zu dieser Forderung winkt der Kanton jedoch ab. Die 216 Messgeräte werden im Rahmen eines Pilotprojekts eingesetzt. Daraus sollen Handlungsempfehlungen für alle Schulen abgeleitet werden. Doch der Luzerner Bildungsdirektor Marcel Schwerzmann betonte Mitte August gegenüber der «Luzerner Zeitung», dass ein flächendeckender Einsatz der Messgeräte in über 2’000 Schulzimmern nicht in Frage komme.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare
×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen