17.01.2020, 22:06 Uhr Chlorothalonil: Syngenta mit Beschwerde

1 min Lesezeit 17.01.2020, 22:06 Uhr

Der Agrarchemiekonzern Syngenta will gegen das Verbot von Chlorothalonil Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht einlegen. Dies schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Der Bund hat den Einsatz und Verkauf von Pflanzenschutzmitteln mit dem Stoff Chlorothalonil per Anfang dieses Jahres verboten. Das Produkt gilt nach Angaben des Bundes als wahrscheinlich krebserregend. Syngenta erklärt, der Konzern habe die entsprechende Verfügung des Bundes inzwischen analysieren können. Der Entzug der Zulassung sei widersprüchlich, und Syngenta sei deshalb nicht damit einverstanden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.