02.12.2020, 14:45 Uhr Chinas Mondsonde sammelt Bodenproben

1 min Lesezeit 02.12.2020, 14:45 Uhr

Nach der erfolgreichen Landung auf dem Mond hat die chinesische Sonde «Chang’e-5» mit dem Einsammeln von Bodenproben begonnen. Wie die Nationale Raumfahrtbehörde mitteilte, nahm die Sonde zuvor Bohrungen an der Mondoberfläche vor. Von den Gesteinsproben erhoffen sich die Forschenden Aufschluss über die Entstehung des Mondes und mögliche vulkanische Aktivitäten. Insgesamt sollen zwei Kilogramm Gestein zur Erde gebracht werden. China wäre damit nach den USA und der Sowjetunion das dritte Land, das Mondgestein auf die Erde holt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare
2021-01-27 19:52:17.205543