27.03.2021, 18:47 Uhr China verhängt weitere Sanktionen

1 min Lesezeit 27.03.2021, 18:47 Uhr

China hat weitere Sanktionen verhängt. Hintergrund ist der Streit über Chinas Umgang mit der Minderheit der Uiguren. Die neuen Sanktionen richten sich gegen zwei Personen aus den USA und gegen einen Kanadier. Konkret gegen die Vorsitzende der US-Beratungskommission für weltweite Religionsfreiheit und ihren Stellvertreter sowie gegen einen kanadischen Abgeordneten. Die USA und Kanada sowie auch die EU hatten zuvor Sanktionen gegen China beschlossen. Menschenrechts-Experten der UNO werfen China unter anderem vor, mindestestens eine Million Uiguren in Lagern festzuhalten. China weist den Vorwurf der Menschenrechts-verletzung zurück. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.