20.01.2020, 14:34 Uhr China: Präsident Xi zu Lungenkrankheit

1 min Lesezeit 20.01.2020, 14:34 Uhr

Der chinesische Präsident Xi Jinping will die Ausbreitung der neuartigen Lungenkrankheit in seinem Land entschieden eindämmen, wie er im chinesischen Staatsfernsehen sagte. Zuvor hatten die Behörden Chinas mindestens 217 Krankheitsfälle gemeldet. Die meisten Betroffenen leben in der Millionenstadt Wuhan. Auch in anderen Ländern gibt es Krankheitsfälle. Die Krankheit wird durch ein Corona-Virus ausgelöst, das bis jetzt nicht bekannt war. In der Schweiz berät derzeit das Bundesamt für Gesundheit mit den Spitälern, wie man mit allfälligen Verdachtsfällen umgehen soll. Besondere Kontrollen an Schweizer Flughäfen gibt es vorderhand nicht. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.