27.10.2020, 12:53 Uhr CH: Tourismus droht Milliardenverlust

1 min Lesezeit 27.10.2020, 12:53 Uhr

Die Schweizer Tourimusbranche muss wegen der Corona-Krise in diesem Jahr mit 10 Milliarden Franken an Einbussen rechnen. Das schätzt die Konjunkturforschungsstelle KOF der ETH Zürich. Sie geht davon aus, dass in der kommenden Wintersaison rund ein Drittel weniger europäische Gäste in die Schweiz kommen als sonst. Gäste aus anderen Kontinenten erwartet sie so gut wie keine. Insgesamt würden die Übernachtungen im Winter um 30 Prozent zurückgehen. Verschlechtere sich die Corona-Situation weiter, würden die Übernachtungszahlen noch weiter zurückgehen, prognostiziert die KOF. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.