06.02.2020, 13:54 Uhr CH: Tieferes Wachstum bei Medikamenten

1 min Lesezeit 06.02.2020, 13:54 Uhr

Im Jahr 2019 sind in der Schweiz Medikamente im Wert von 6,1 Milliarden Franken verkauft worden. Das ist ein Wachstum von 2,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, teilt der Branchenverband Interpharma mit. Das Wachstum fiel damit wie schon letztes Jahr tiefer aus als noch in den vergangenen Jahren. Den Grund sieht Interpharma unter anderem beim Bundesamt für Gesundheit, dieses hatte die Preise von kassenpflichtigen Medikamenten überprüft. Dies hatte zur Folge, dass die Preise von hunderten Präparaten gesenkt wurden. Mit 187 Millionen verkaufter Packungen stagnierte der Mengenabsatz in etwa auf dem Niveau des Vorjahres. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.