14.10.2020, 10:07 Uhr CH: Rekruten müssen in Kaserne bleiben

1 min Lesezeit 14.10.2020, 10:07 Uhr

Die Rekruten der Schweizer Armee dürfen bis mindestens Ende Oktober nicht mehr nach Hause. Grund dafür sind die stetig steigenden Ansteckungszahlen mit dem Coronavirus. Ein Sprecher der Armee bestätigte eine Meldung des Onlineportals «blick.ch». Wiederholungskurse sind von der Urlaubssperre nicht betroffen. In der Armee seien die Rekruten besser geschützt als am zivilen Leben. In der ganzen Armee gebe es zur Zeit 24 Coronafälle, so der Sprecher weiter. Innerhalb der Armee sei es zu keiner Ansteckung gekommen. Bereits im Frühjahr und Sommer durften Rekruten die Kasernen wegen der Coronapandemie nicht mehr verlassen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF