25.04.2021, 07:24 Uhr CH: Bei Lonza fehlt das Personal

1 min Lesezeit 25.04.2021, 07:24 Uhr

Beim Chemie- und Pharmaunternehmen Lonza harzt es mit der Impfstoffherstellung. Das bestätigte letzte Woche der US-Konzern Moderna. Für diesen produziert die Lonza im Wallis den Grundstoff für die Covid-19-Impfung. Der Grund für den Verzug: Personalmangel. Dies liegt laut der Sonntagszeitung unter anderem daran, dass die Kontingente für Arbeitskräfte, die aus Drittstaaten in die Schweiz kommen, ausgeschöpft sind. Laut Sonntagsblick will offenbar der Bund bei der Rekrutierung der nötigen Fachkräfte helfen. Allerdings seien auch die Grundstoffe, die für die Herstellung der Impfungen benötigt werden, knapp. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.