04.02.2021, 14:22 Uhr CH: Behörden verzögern 5G-Ausbau

1 min Lesezeit 04.02.2021, 14:22 Uhr

Die Telekomanbieter kommen beim Ausbau des Mobilfunknetzes auf den neuen 5G-Standard nur langsam voran. Wegen befürchteten negativen Auswirkungen der Strahlenbelastung gibt es vielerorts Einsprachen gegen neue 5G-Antennen. Swisscom und Sunrise setzten daher auf den Ausbau bestehender Antennen. Diese waren in sogenannten Bagatellverfahren einfacher zu bewilligen. Für weitere Verzögerungen sorgt zudem, dass die Baugesuche bei den Behörden nur schleppend bearbeitet werden. Neue Unterlagen des Bundes sollen nun bei der Messung der Strahlung Klarheit schaffen und damit den 5G-Ausbau beschleunigen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.