Car-Chauffeure setzen sich hinter das Steuer von Luzerner ÖV-Linienbussen
  • News
Gössi-Chauffeur Matthias Kempter am Steuer eines Linienbusses der Auto AG Rothenburg.

Deal mit Auto AG Rothenburg Car-Chauffeure setzen sich hinter das Steuer von Luzerner ÖV-Linienbussen

1 min Lesezeit 1 Kommentar 17.02.2021, 07:50 Uhr

Die Fahrer von Gössi Carreisen Horw helfen neuerdings bei der Auto AG Rothenburg aus. So sollen sie neue Erfahrungen sammeln. Denn bei Carreisen herrscht derzeit Flaute.

Carunternehmen haben es seit März 2020 schwer: Der Tourismus ist eingebrochen, die Cars stehen ungenutzt in den Hallen. Die Chauffeure sind seither in Kurzarbeit. Jene von Gössi Carreisen Horw sollen nun die Chance erhalten, während der Tourismusflaute neue Erfahrungen zu sammeln. Das Unternehmen hat deshalb einen Deal mit der Auto AG Rothenburg abgeschlossen. Chauffeure werden temporär ausgeliehen und fahren neuerdings ÖV-Linien.

«Die Corona-Situation ist für uns äusserst schwierig», wird Geschäftsführer Marco Gössi in einer Mitteilung zitiert. «Ich schätze deshalb die Initiative der Auto AG Rothenburg, auf partnerschaftlicher Basis einzelne Chauffeure leihweise zu übernehmen.»

Weitere Zusammenarbeiten geplant

Zwar verbessere sich mit der Ausleihe auch die Lohnsituation der Chauffeure, das sei jedoch nicht das einzige Ziel. «Mit einer Reissegruppe ans Nordkap zu fahren ist schon anders als der tägliche Liniendienst im ÖV – aber alles hat wie überall Vor- und Nachteile», so Gössi.

Die Auto AG Rothenburg freut sich über die neuen Chauffeure im Gössi-Hemd. Dabei soll es aber nicht bleiben. Gemäss der Mitteilung sind weitere Kooperationen angedacht.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Der Obernauer, 17.02.2021, 11:40 Uhr

    Eine sehr gute Idee, welche sicher auch die Wartezeit auf die längst fälligen Lockerungsschritte etwas angenehmer macht und die Kosten der Kurzarbeit mildert. Bravo an beide Unternehmen ..

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.