zentralplus-Podium: Wie wird der Bypass Luzern verändern?

Was ist das Bypass-Projekt, welche Vor- und Nachteile zieht es mit sich und inwiefern betrifft es die regionale Bevölkerung?

In Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern geht der zentralplus-Mobilitätsjournalist, Ismail Osman, dem Milliarden-Projekt auf den Grund und lädt Mitte Oktober zur prominent besetzten Podiumsdiskussion ein.

Den Livestream zum Event findest Du ab 19.00 Uhr auf der Startseite von zentralplus.ch

Der Event in Kürze

Datum: Donnerstag, 15. Oktober 2020
Zeit: 19.00 Uhr bis 20.30 Uhr
Eintritt: Kollekte/Twint (bitte vorab anmelden, siehe weiter unten)
Kontakt: [email protected]

Hochschule Luzern – Soziale Arbeit, Inseliquai 12B, 6002 Luzern

Der Event ist ausgebucht. Es sind keine Anmeldungen mehr möglich.

Das Schutzkonzept ist hier ersichtlich.

Darum geht’s

Vor den Toren Luzerns befindet sich einer der wichtigsten Verkehrsknoten der gesamten Schweiz. Die nationale Nord–Süd-Achse A2 und die Zürich–Zug-Achse A14 fliessen ineinander und treffen auf den regionalen Ziel- und Quellverkehr. Das Resultat sind rund 100’000 Fahrzeuge, die pro Tag den Reussporttunnel durchqueren – Tendenz steigend. Auch der Bund hat das Problem erkannt. Seine Lösung ist das Gesamtsystem Bypass. Zentrale Elemente sind zwei neue Tunnelröhren durch den Sonnenberg und ein Ausbau der A14 von vier auf sechs Spuren.

Die lokalen Interessen am Projekt gehen teilweise weit auseinander und werden die Bevölkerung über Jahre beschäftigen. Nur eines steht schon jetzt fest: Luzern, Kriens und Emmen werden danach nicht mehr dieselben sein.

Prominent besetzt mit vielfältigen Meinungen

Zusammen mit geladenen Gästen wird Mitte Oktober live diskutiert, was der Bypass für Luzern bedeuten würde und warum das Megaprojekt alle interessieren sollte. Zu Wort kommen sowohl Befürworter wie auch Gegner des Projektes. Mit Vertretern von TCS, VCS, Stadt Luzern und Stadt Kriens bietet die Podiumsdiskussion eine spannende Plattform für vielfältige Meinungen.

Moderiert wird die stündige Podiumsdiskussion von zentralplus-Redaktor Ismail Osman. Zudem hält Thomas Kloth vom Bundesamt für Strassen ASTRA das Einführungsreferat. Der Event wird in Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern durchgeführt.

Anmeldung

Der Anlass wird durch Partnerschaften und eine Kollekte vor Ort finanziert (Bezahlung mit Twint möglich). Herzlichen Dank für Ihren Beitrag.

Der Event ist ausgebucht. Es sind keine Anmeldungen mehr möglich.

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF