Buttisholz: 30 Millionen-Neubau mit viel Prominenz eingeweiht
  • News
Hans Aregger mit Frau Beate, seinen Töchtern Sophia und Viktoria sowie seiner Mutter Mareili vor dem neuen Verwaltungsgebäude. (Bild: zvg)

Neuer Firmensitz der Aregger AG Buttisholz: 30 Millionen-Neubau mit viel Prominenz eingeweiht

2 min Lesezeit 27.09.2021, 13:34 Uhr

Das Bauunternehmen Aregger AG aus Buttisholz hat am Wochenende den neu gebauten Firmensitz mit einer zweitätigen Party eingeweiht. Anwesend war viel Prominenz aus Politik und Sport.

Die Firma Aregger aus Buttisholz macht kein Geheimnis aus der grossen Freude über den neuen Firmensitz. Mit einer zweitätigen Einweihungsparty brachte das Bauunternehmen diese Freude zum Ausdruck. Der Neubau ist denn auch ein Grossprojekt, wie einige Zahlen zeigen.

So wurden für die Stabilisierung des Untergrunds fast 700 Pfähle in den Boden gerammt. Insgesamt wurden 1’000 Tonnen Stahl und 12’000 Kubikmeter Recycling-Beton verbaut. Und eine grosse Solaranlage auf dem Dach liefert über 200’000 Kilowattstunden Strom pro Jahr. Der neue Sitz der Firma beinhaltet einen Verwaltungstrakt, eine Werkstatt, einen Werkhof sowie eine LKW-Halle. Mit Projektkosten von rund 30 Millionen Franken liess sich die Aregger AG den Neubau einiges kosten.

Am vergangenen Freitag fand nun die offizielle Einweihung des Neubaus mit 200 geladenen Gästen statt, nachdem das Gebäude bereits im Juli bezogen worden war. Unter den Eingeladenen befanden sich auch einige prominente Gäste, wie etwa der Luzerner Ständerat Damian Müller oder Regierungsrat Reto Wyss. Sportmoderator Sascha Ruefer führte durch den Abend.

«Aregger-Chöubi» am Samstag

In einer Rede am Freitag zeigte sich Firmeninhaber Hans Aregger sichtlich stolz über den fertig gestellten Neubau: «Eine gute Software, unsere Mitarbeitenden, haben wir schon lange. Mit dem Neubau verfügen wir jetzt auch über die perfekte Hardware für eine erfolgreiche Zukunft».

Die Party fand am Samstag eine Fortsetzung in noch grösserem Rahmen. So lancierte das Bauunternehmen die sogenante «Aregger-Chöubi», zu der rund 500 Mitarbeitende und Angehörige eingeladen waren. Das zweitägige Festprogramm wurde durch die Schlagersängerin Linda Fäh, ihres Zeichens Miss Schweiz 2009, musikalisch umrahmt. Am Ende des Fests am Samstag liessen die Organisatoren ein Feuerwerk ab, «wie es Buttisholz wohl noch nie gesehen hat», heisst es in der Medienmitteilung.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren