Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
Busbahnhof über den Gleisen ist «prüfenswert»
  • Aktuell
Der Durchgangsbahnhof wird die Stadt verändern – für die Stadtplanung eine Herausforderung. (Bild: Emanuel Ammon/AURA)

Luzerner planen mit Durchgangsbahnhof Busbahnhof über den Gleisen ist «prüfenswert»

1 min Lesezeit 1 Kommentar 14.01.2020, 11:28 Uhr

Die Kantons­regierung findet die Idee eines Busbahnhofs über den Gleisen prüfenswert. Die Idee kam schon einmal auf, wurde damals aber verworfen.

Die Idee eines Busbahnhofs über den Gütergleisen des Luzerner Bahnhofs stammt aus den 1990er-Jahren. 2013 scheiterte sie aber laut «Luzerner Zeitung» sowohl auf kantonaler als auch auf städtischer Ebene.

Der Regierungsrat nimmt den Vorschlag nun aber wieder positiver auf. Das geht aus einer Antwort auf ein Postulat von VBL-Direktor und CVP-Kantonsrat Norbert Schmassmann hervor. Grund für den neuerlichen Aufwind: Der Durchgangsbahnhof. Dieser erfordert eine ganz neue Organisation des Bahnhofs Luzern als ÖV-Drehscheibe. Wie Bahn und Bus künftig aufeinander abgestimmt werden können, soll «unvoreingenommen und ohne Tabus» geprüft werden, schreibt die Regierung.

Spätestens ab 2030 fallen viele Haltestellen weg

In dieselbe Richtung zielt auch die «Testplanung Durchgangsbahnhof», die der Luzerner Stadtrat gestartet hat. Ziel ist, die städtebaulichen Veränderungen, die mit dem Durchgangsbahnhof einhergehen, sinnvoll zu nutzen. Ein Busbahnhof über den Gleisen sei eine von mehreren Möglichkeiten.

Klar ist: Spätestens ab etwa 2030 soll der östliche Teil der Bus-Haltekanten nicht mehr zur Verfügung stehen, weil dort die Baugrube für den Durchgangsbahnhof entsteht. Dann werde viele Bushaltestellen wegfallen und neue Lösungen gefordert sein. Auch von Seiten SBB gibt es positive Signale bezüglich einer Gleisüberdachung.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Ram Dass, 14.01.2020, 12:55 Uhr

    Ich würde da bei einem Projekt mit diesem Planungs-Zeithorizont noch nicht allzu konkret planen! Schliesslich sprechen wir von einem voraussichtlichen Baubeginn 2035.

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF