29.03.2021, 19:02 Uhr Burma: USA setzen Handelsabkommen aus

1 min Lesezeit 29.03.2021, 19:02 Uhr

Die USA setzen ihr Handelsabkommen mit Burma vorübergehend aus. Das teilte das Büro der US-Handelsbeauftragten mit. Das Abkommen von 2013 werde so lange auf Eis gelegt, bis es wieder eine demokratisch gewählte Regierung gebe. Am vergangenen Wochenende waren bei Protesten laut lokalen Medienberichten über 100 Personen von Sicherheitskräften getötet worden. Die UNO sprach vom blutigsten Tag seit dem Militärputsch Anfang Februar. Angesichts der exzessiven Gewalt gegen die zivile Bevölkerung könnte sich der UNO-Sicherheitsrat bald erneut mit dem Thema beschäftigen. Nach einem ersten Treffen hatte das Gremium die Gewalt im asiatischen Land verurteilt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.