09.04.2021, 18:53 Uhr Burma: Sondergesandte nicht willkommen

1 min Lesezeit 09.04.2021, 18:53 Uhr

Die Armeeführung von Burma hat es abgelehnt, die UNO-Sondergesandte Christine Schraner Burgener zu empfangen. Die Schweizerin zeigte sich enttäuscht. Sie bedaure, dass das Militär nicht bereit sei, sie zu empfangen, schreibt Schraner Burgener auf Twitter. Sie sei bereit für einen Dialog. Gewalt führe niemals zu friedlichen, nachhaltigen Lösungen. Schraner Burgener ist zur Zeit auf einer Reise in der Region und wird nach einem Besuch in der thailändischen Hauptstadt Bangkok auch in China erwartet. Seit dem Militärputsch in Burma sind in den vergangenen Wochen dutzende Demonstrierende von der Armee getötet worden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.