03.03.2021, 10:30 Uhr Burma: Polizeigewalt bei Protesten

1 min Lesezeit 03.03.2021, 10:30 Uhr

In Burma, auch Myanmar genannt, haben die Menschen in verschiedenen Städten erneut gegen die Militärregierung protestiert. Am Mittwoch, dem 30. Tag des Widerstands gegen das Militärregime, sei die Polizei in verschiedenen Landesteilen brutal gegen Demonstrierende vorgegangen, berichten lokale Medien. In der früheren Hauptstadt Rangun hat die Polizei nach Agenturberichten erneut Tränengas und Gummigeschosse eingesetzt. Nahe der Stadt Mandalay sei mind. ein Demonstrant getötet worden. In Burma hatte Anfang Februar das Militär gegen die zivile Regierung geputscht. Seither kommt es in dem südostasiatischen Staat täglich zu Protesten. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.