09.02.2021, 12:44 Uhr Burma: Gewalt bei Protesten

1 min Lesezeit 09.02.2021, 12:44 Uhr

Die landesweiten Proteste gegen den Putsch in Burma gehen trotz Drohungen des Militärs weiter. Am Dienstag versammelten sich wieder zahlreiche Demonstrantinnen und Demonstranten in vielen Städten des Landes, um die Wiedereinsetzung der zivilen Regierung unter Aung San Suu Kyi zu fordern. Es war bereits der vierte Tag des Widerstands in Folge. Die Sicherheitskräfte reagierten berichten zufolge erstmals mit Gewalt und setzten Wasserwerfer und Gummigeschosse ein. Mehrere Teilnehmerinnen und Teilnehmer wurden verletzt, wie Fotos und Videos in sozialen Netzwerken zeigten. Seit Montagabend sind Ansammlungen von mehr als fünf Personen verboten. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF