08.02.2021, 17:06 Uhr Burma: General verspricht Neuwahlen

1 min Lesezeit 08.02.2021, 17:06 Uhr

Vor einer Woche hat Burmas Militär die Macht wieder an sich gerissen. Zehntausende Menschen gehen täglich auf die Strasse und fordern Demokratie und die Freilassung der entmachteten de facto Regierungschefin Aung San Suu Kyi. Nun hat sich Militärchef Min Aun Hlaing zum ersten Mal an die Bevölkerung gewandt. Es sei wichtig, Fakten vor Gefühle zu stellen, sagte er. Es sei nun einmal so, dass es bei den Wahlen im letzten Jahren Unregelmässigkeiten gegeben habe, und niemand in Burma stehe über dem Gesetz. Der General versicherte, es werde Wahlen geben. Auf die Forderung, Aung San Suu Kyi freizulassen, ist er nicht eingegangen. Er erwähnte sie gar nicht. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF