14.08.2020, 12:12 Uhr Bundesgericht: Sonko bleibt in U-Haft

1 min Lesezeit 14.08.2020, 12:12 Uhr

Der ehemalige Innenminister von Gambia, Ousmane Sonko, bleibt in der Schweiz in Untersuchungshaft. Das Bundesgericht BGer hat eine Beschwerde Sonkos abgelehnt. Der ehemalige afrikanische Politiker war im Januar 2017 in der Schweiz festgenommen worden. Seither ermittelt die Bundesanwaltschaft wegen des Verdachts auf Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Sonko soll in seiner Zeit als Innenminister von Gambia für Folter und Gewalt gegen die Zivilbevölkerung verantwortlich gewesen sein. Der Tatverdacht gegen den Ex-Minister habe sich weiter konkretisiert, hält nun das BGer fest. Daher sei die weitere U-Haft gerechtfertigt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.