01.12.2020, 15:03 Uhr Bund präzisiert Impfstrategie

1 min Lesezeit 01.12.2020, 15:03 Uhr

Der Bund hat seine Strategie für bevorstehende Corona-Impfungen präzisiert. Sobald ein Impfstoff in der Schweiz zugelassen ist, sollen sich in einer 1. Phase besonders gefährdete Personen und deren Angehörige impfen lassen können. Danach kämen Pflegende in Gesundheits- und Sozial-Organisationen an die Reihe, so Christoph Berger, der Präsident der Eidg. Kommission für Impffragen. Liege ein bewilligter Impfstoff vor, dann sei die Impfung selbst für die Bevölkerung gratis, hiess es von Seiten des Bundesamtes für Gesundheit. Eine Impfpflicht sei nicht vorgesehen. Aktuell rechnen die Experten damit, dass in der ersten Hälfte 2021 ein bewilligter Impfstoff vorliegt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.