28.02.2020, 11:53 Uhr Bund bezahlt keine Entschädigungen

1 min Lesezeit 28.02.2020, 11:53 Uhr

Veranstaltungen, die jetzt abgesagt werden müssen, werden nicht durch den Bund entschädigt. Im Epidemiegesetz gebe es keine Haftungsregelung, sagte Bundesrat Alain Berset vor den Bundeshausmedien. Bereits jetzt ist klar, dass vom Verbot verschieden anstehende Veranstaltungen betroffen sind, etwa die Basler Fasnacht oder der Autosalon in Genf. Aber auch zahlreiche Konzerte oder Sportveranstaltungen, die höchstens noch in leeren Stadien ohne Publikum durchgeführt werden können. Das Veranstaltungsverbot in der Schweiz gilt vorerst bis zum 15. März. Es kann aber verlängert oder je nach Situation angepasst werden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.