05.04.2021, 09:48 Uhr BUL: Schwierige Regierungsbildung

1 min Lesezeit 05.04.2021, 09:48 Uhr

Die bürgerliche Partei GERB von Bulgariens Ministerpräsident Boiko Borissow hat die Wahlen in dem Land am Sonntag amtlichen Zwischenergebnissen zufolge gewonnen, die absolute Mehrheit aber verfehlt. Wie die Zentrale Wahlkommission nach Auszählung von 42% der Stimmen mitteilte, kommt Borissows Partei auf gut 24% der Stimmen. Zweitstärkste Kraft wird mit 19% die populistische Protestpartei «Es gibt so ein Volk». Die oppositionellen Sozialisten kommen mit 15% auf Platz drei. Es folgt die Partei der türkischen Minderheit mit 8,7%. Angesichts der politischen Kräfteverteilung nach der Wahl zeichnet eine schwierige Regierungsbildung ab. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.