Bruder Fritschi umrundet Kapellplatz-Brunnen – im VBL Bus
  • News
  • Fasnacht
Bruder Fritschi und seine Fritschene durften auch in diesem Jahr «ihren» Brunnen umrunden, Daniel und Katharina Medici (Fritschi-Vater und Fritschi-Mutter) wohnten dem symbolischen Akt bei. (Bild: Ahy)

Tradition in corona-tauglichem Gewand Bruder Fritschi umrundet Kapellplatz-Brunnen – im VBL Bus

2 min Lesezeit 11.02.2021, 19:51 Uhr

Gegen gewisse Traditionen hat selbst Corona keine Chance. Zum Fasnachtsstart umkreiste der älteste Luzerner zusammen mit seiner «Gemahlin» dreimal traditionell den Brunnen auf dem Kapellplatz. Heuer aber in einem Fritschi-Bus, der künftig auch auf der Strasse zu sehen sein wird.

Seit dem 14. Oktober 1918 steht der Fritschi-Brunnen auf dem Kapellplatz. Aus vier Masken plätschert Wasser in das Brunnenbecken. Die grosse Bedeutung des Bauwerks für die Zunft zu Safran wird während des Fritschi-Umzuges, am Nachmittag des Schmutzigen Donnerstag, sinnbildlich. Dreimal umkreist Bruder Fritschi mit seinem Gefolge auf dem Fritschi-Wagen «seinen» Brunnen.

Dieses Zeremoniell ist eigentlich sakrosankt und findet sich sogar in den Statuten der Zunft zu Safran. 2021 wäre auch dieser traditionsreiche Akt beinahe der Pandemie zum Opfer gefallen. «Doch einem findigen Kopf der Zunft zu Safran ist eine Covid-konforme Idee eingefallen», schreibt die Zunft in einer Medienmitteilung: So umrundete Bruder Fritschi mit seiner Fritschene auch heuer dreimal den Brunnen – in einem VBL-Bus, dem «Fritschi-Wagen 2021».

Fritschi-Bus bleibt auch künftig auf der Strasse

Nach drei Minuten war der sympathische Spuk vorbei. Ein Kamerateam und vier eingeweihte Polizisten verfolgten die Aktivität aus sicherer Distanz. Ein paar zufällig anwesende Passanten spendeten zudem einen Applaus.

Diese kleine, Corona-kompatible, aber symbolisch wichtige Aktion für die Zunft zu Safran ist gleichzeitig die Taufe des jetzt auf dem Streckennetz zirkulierenden «Fritschi-Bus» der VBL. Auf diesem sind die traditionellen Fasnachts-Figuren der Zunft zu Safran grossflächig aufgezogen. Vom Heck grüsst zudem der Fritschi-Vater und Zunftmeister Daniel Medici.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.