Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

Brienz Rothorn-Bahn gegen Sörenberg-Erweiterung

1 min Lesezeit 13.02.2014, 17:42 Uhr

Gegen das Baugesuch der Sörenberg Bergbahnen gingen acht Einsprachen ein. So auch von der Nachbarbahn im Kanton Bern. Die Initianten halten zwar am 35-Millionen-Projekt fest, müssen aber mit weiteren Verzögerungen rechnen.

Die Sörenberg Bergbahnen wollen das Skigebiet Eisee-Rothorn erneuern und mit dem angrenzenden grösseren Skigebiet Sörenberg verbinden. Kernstück des Projekts sind eine neue 8-er Gondelbahn von Sörenberg aufs Rothorn, ein neues Restaurant auf dem Ostgrat des Bergs sowie der Ersatz des Sessellifts Eisee.

Innert der Auflagefrist sind beim Bundesamt für Verkehr, beim Kanton Luzern und beim Berner Regierungsstatthalteramt Interlaken-Oberhasli ach Einsprachen eingegangen, wie es in einem Communiqué der Sörenberg Bergbahnen heisst. Wie zentral+ berichtete, fordern mehrere  Einsprecher den kompletten Rückbau der heutigen Tal- und Bergstation sowie des Panoramarestaurants.

Unterstütze Zentralplus

Projekt verzögert sich

Enttäuscht und überrascht seien die Bergbahnen über die Einsprache der Nachbarbahn Brienz Rothorn Bahn BRB, heisst es in der Mitteilung weiter. Erst im Januar hätten Gespräche über eine Mitwirkung stattgefunden. Zudem würden die Sörenberger Bahnen dem Nachbarunternehmen Strom und Wasser liefern sowie das Abwasser abnehmen.

Die Bergbahnen Sörenberg wollen vom geplanten Projekt nicht abweichen. Bis Ende März 2014 haben sie Zeit, bei den kantonalen Bewilligungsstellen zu den Einsprachen Stellung zu nehmen. Vom Projekt sind drei Gemeinden in drei verschiedenen Kantonen betroffen (Flühli LU, Giswil OW und Schwanden BE).

Danach wollen die Bergbahnen möglichst rasch Einspracheverhandlungen aufnehmen. Es ist zu erwarten, dass die Einsprachen das Projekt verzögern.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare