21.08.2020, 11:56 Uhr Brexit-Gespräche: Barnier enttäuscht

1 min Lesezeit 21.08.2020, 11:56 Uhr

Er sei enttäuscht und besorgt, sagte der Chefunterhändler der EU, Michel Barnier, nach der siebten Verhandlungsrunde über ein Abkommen zwischen Grossbritannien und der EU. Man bewege sich momentan eher rückwärts als vorwärts, so Barnier weiter. Es sei unwahrscheinlich, dass noch vor Ende des Jahres eine Einigung erzielt werde. Seit Februar ist Grossbritannien nicht mehr Mitglied der Europäischen Union. Ende des Jahres endet die Übergangsphase, bis dahin müssen die Beziehungen zwischen Grossbritannien und der EU geklärt sein. Ab dem 1. Januar nächsten Jahres ist das Vereinigte Königreich nicht mehr Teil des Binnenmarkts und der Zollunion. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF