17.04.2021, 12:20 Uhr Brand in Klinik in Johannesburg

1 min Lesezeit 17.04.2021, 12:20 Uhr

Mehr als 16 Stunden nach dem Ausbruch eines Grossbrandes in einem Spital in der südafrikanischen Metropole Johannesburg hat die Feuerwehr am Samstag noch immer gegen die Flammen gekämpft. Das Feuer sei aufgrund eines Engpasses in der Wasserversorgung ausser Kontrolle geraten, sagte ein Rettungsdienst-Sprecher. Der Brand war nach Angaben des Gesundheitsministeriums am Freitagmorgen in einem Lagerraum ausgebrochen und galt mehrere Stunden später zunächst als gelöscht. Am Abend loderten die Flammen jedoch wieder auf. Fast alle Patientinnen und Patienten des Charlotte-Maxeke-Hospitals wurden auf andere Klinken verteilt, so das Ministerium. Es gebe keine Todesopfer. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF