24.03.2021, 06:22 Uhr BRA: Gericht entlastet Lula weiter

1 min Lesezeit 24.03.2021, 06:22 Uhr

Der Richter, der in Brasilien das erste Korruptions-Urteil gegen Ex-Präsident Luiz Inácio Lula da Silva verhängt hatte, war befangen. Das hat der Oberste Gerichtshof Brasiliens entschieden. Der Richter hatte das Urteil gegen Lula vor vier Jahren gefällt. Der Entscheid des Obersten Gerichtshofes ist ein weiterer Erfolg für Lula. Vor rund zwei Wochen hatte bereits ein Bundesrichter am Obersten Gerichtshof die Verurteilung des 75-Jährigen wegen Korruption und Geldwäscherei aufgehoben. Die Fälle müssen nun neu aufgerollt werden. Werden die Urteile nicht wieder in Kraft gesetzt, darf Lula bei der Präsidentenwahl im kommenden Jahr kandidieren. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.